Tuesday, 16 December 2014

Potsdam

SchlossPotsdamHeuschrecke Potsdam5050 Schmetterling Agotacyco

My class trip to Potsdam was so nice. I'm thankful for the memories, this city and the people I went there with gave me. I'm hoping that you enjoy these photos. Thank you very much for beeing faithful followers. ♥ I love you and sok szerencsét (good luck in Hungarian).



Meine Klassenfahrt nach Potsdam war so schön. Ich bin dankbar für die Erinnerungen, die mir diese Stadt und die Menschen mit denen ich dort hingefahren bin gaben. Ich hoffe euch gefallen die Bilder. Vielen vielen Dank, dass ihr so treue Follower seid.
♥ Ich liebe euch und sok szerencsét (Viel Glück auf Ungarisch)



Sunday, 23 November 2014

Prag in Summer

PragIII PragIV PragII PragI 
“I know I am but summer to your heart, and not the full four seasons of the year.”
― Edna St. Vincent Millay
 
 

Friday, 7 November 2014

Lebensglück

ichi

In uns allen steckt doch diese Sehnsucht, diese ewige Sehnsucht nach uns selbst. Wir sind verrückt unser ganzes Leben lang, fanatisch auf der Suche danach, wer wir wirklich sind.
Das Leben besteht aus Entscheidungen, die uns stetig verändern. Letztendlich ist da kein absolutes Ich. Wir sind immer anders, zur selben Zeit doch immer gleich. Wir verändern uns und wir verändern Menschen. Und es geht jedem einzelnen von uns so. Es ist unwichtig. Lasst uns einfach leben. Das tun wovor wir am meisten Angst haben: Fehler. Lasst uns trotzdem wir selbst bleiben. Und lassen wir die anderen das auch tun, ohne zu urteilen.
Lasst uns im Wissen sterben, dass unser Leben lebenswert ist, immer und immer wieder.
Lasst uns in absolutem Glück sterben.

Saturday, 1 November 2014

London II

LondonThemse LondonHolmes TheDungeon

I. Aussicht auf die Themse
II. Sherlock Holmes Restaurant
III. The London Dungeon

Hier ist der zweite Teil der Londonreihe. Damit ist die Englandreise abgeschlossen. ich hoffe sie hat euch gefallen. Wenn ihr Fragen habt, dann her damit!

Wednesday, 15 October 2014

London I

London4 London3 London2 London1

I. Eichhörnchen in einem Park
II. Doppeldeckerbusse auf der Oxfordstreet
III. Gebäude in der Nähe vom Kings Cross
IV. Menschen auf der Oxfordstreet 
London ist eine der schönsten Städte, die ich kenne und ich hab es an einem sonnigen Tag besucht. Es war brechend voll, es stank und der Asphalt glühte. Trotzdem ist es dort wundervoll! Die Oxfordstreet ist toll, wenn auch überfüllt, aber man findet wirklich alles! An jeder Ecke Londons gibt es Parks, die aus grünen Wiesen und kleinen Imbissständen bestehen. Diese großartige Stadt sollte man auf jeden Fall gesehen haben! Es gibt so tolle Ecken und wo man auch hinschaut, man wird überrascht. Die Menschen sind extrem nett und höflich und ich liebe ja den britischen Akzent. Deshalb könnte ich den Menschen dort ewig zuhören.

Tuesday, 7 October 2014

Avebury

ziegen2 emyavebury ziegen1 ziegen3
 
Unter Avebury könnt ihr euch eigentlich nichts vorstellen. Im Prinzip ist es so etwas wie Stonehenge: große und kleine Steine sind in eimen Kreis bzw einer Spirale aufgestellt. Nur leider ist es nicht halb so beeindruckend wie das echte Stonehenge. Es sieht eher so aus, als hätten ein paar Wichtel sich einen Spaß daraus gemacht, ein paar kleine Felsen auf einem großen Gelände aufzustellen. Der größte Stein dort maß vielleicht ungefähr drei Meter. Nichts gegen die Steine bei Stonehenge. Außerdem sind sie auch nicht aufeinander gestapelt sondern einfach nur in einer großen Spirale aufgestellt. Viele andere Besucher sieht man dort auch nicht, weil die meisten, die einen Steunkreis sehen wollen, sich wohl eher für das echte Stonehenge entscheiden. Die einzigen anderen Lebewesen sind Ziegen, und davon wirklich viele! Wenn man über die Wiesen läuft, sollte man wirklich nicht seine besten Schuhe anziehen, den alles ist vollgesch*****. Tut mir leid für diesen Ausdruck, aber anders ist das Ausmaß dieser Angelegenheit nicht zu erklären. Trotz allem war es lustig mit meinen Freunden den Köttelchen auszuweichen und über die weiten grünen Wiesen zu hüpfen. Auch wenn der eine odere andere sich ausversehen hingelegt hat. Ich hoffe die Grasflecken sind wieder rausgegegangen.

Friday, 3 October 2014

Roman Baths

Stuck RomanBathsTerasse RomanBathsvert RomanBathsGebäude Sternenbecken The card

I. Stuckdecke im Eingangsbereich der Roman Baths
II. Terasse
III. Becken mit grünem Wasser
IV. Gebäude
V. Münzbecken
VI. Kartenshop

Solltet ihr einmal das Glück haben, nach England reisen zu dürfen, besucht unbedingt die Roman Baths. Es ist ein beeindruckender Anblick und neben der Schöhnheit des grünen Wassers, kann man dort so viel lernen. Und wer sich für das antike Rom interessiert, hat gleich noch einen Grund mehr! Außerdem kann man da auch super shoppen gehen #zwinkerzwinker

Thursday, 24 July 2014

Oxford & Stratford


I. Straßenkünstler in Stratford
II. Steinstatur vor dem Shakespearedenkmal in Stratford
III. Kinderkleid im Shakespeare-Geburtshaus in Stratford
IV. Garten der Christ Church in Oxford

Na wen haben wir denn hier? Ja, Gott sei es gadankt, ich lasse mich auch mal wieder blicken. Hallelujah! Und Überraschung: Wir haben Ferien. Endlich: Der Höhepunkt eines jeden Schuljahres. Doch an unserer Schule ist es so, dass man, bevor man in die Ferien gehen kann, noch eine letzte Woche überstehen muss: Die Projektwoche. Jeder Schüler der neunten Klasse darf nach Stratford, England fahren, solange er das eben auch bezahlen kann. Meine Eltern konnten es sich leisten und daher bin ich an einem Freitag, abends um 21:30 Uhr in einen Reisebus gestiegen und losgetuckert. Am nächsten Morgen sind wir auf die Fähre in Calais gestiegen und sind nach weiteren drei Stunden endlich in Windsor angekommen. Leider hatte ich zu dieser Zeit meine Kamera noch im Koffer, daher kann ich euch vom Windsor castle keine Fotos zeigen, doch falls ihr mal nach England wollt: Schaut euch dieses Schloss an! Die Gärten dort sind wunderschön: Es gibt Teiche, riesengroße Rasenflächen und sogar Palmen. 
Abends trug uns unsere Reise dann nach Stratford, wo wir unsere Gastfamilien kennenlernten, bei denen wir die nächsten fünf Tage essen, schlafen, duschen, leben sollten. Unsere Familie war wundervoll: Eine Mutter, die so ein ansteckenden Lachen hatte und auch über alles und jeden lachte, ein Vater, der Fußball liebt und viel arbeitet und zwei Kinder, vier und zweieinhalb Jahre alt: Zwei Flummis, die zu jeder Gelegenheit durchs Haus hüpften, Sachen erfanden und Gummibänder durch die Gegend schnippsten. 
Nach einer frühen Bettruhe und einem tiefen Erholungsschläfchen wurden wir (Ich und meine Freundin) mit dem Auto zum Busparktplatz gefahren, von wo aus wir unsere Reise nach Oxford antraten. Dort ist es voll und man muss gut auf seine Taschen aufpassen, aber es ist auch wunderschön: es gibt viele Gärten und natürlich die Colleges, für die Oxford bekannt ist! Man kann lauter kleine Cafés am Straßenrand bewundern und es ist "great for shopping", wie uns unsere Gastmutter vor der Fahrt mitteilte. Und natürlich war ich auch shoppen.
Nach diesem anstrengenden, aber schönen Tag ging es am nächsten Morgen... nirgendwo hin. Wir blieben in Stratford, der Geburtststadt von William Shakespeare. Und wie es sich für Schüler gehört, besuchten wir sein Museum und sein Geburtshaus. Danach Freizeit, und damit will ich meinen Bericht für heute erst einmal beenden. Mit dem nächsten Post gehts weiter, ob ihr möchtet oder nicht. 
Ich hoffe euch haben meine langen Erläuterungen nicht gestört und falls ihr diesen Text komplett , ganz und gar durchgelesen habt, dann bin ich sehr stolz auf euch und freue mich natürlich auch darüber!
Falls ihr noch Fragen zu diesem Thema oder zu irgendeinem anderen habt, dann könnt ihr sie mir hier in den Kommentaren, oder auf ask.fm stellen (Klick HIER).

Ich danke für eure Aufmerksamkeit!

Thursday, 5 June 2014

Bart



Hey, nach tausend Jahren melde ich mich jetzt auch mal wieder. Leider sind die Fotos nicht außerordentlich spektakulär, doch der kleine Herr, der darauf zu sehen ist, ist wohl der niedlichste Hund ever oder nicht? In diesem Moment liegt er im Schlafzimmer auf dem Teppig und niest pausenlos, bestimmt neun mal hitereinander. Es war Liebe auf den ersten Blick! Naja, jedenfalls von meiner Seite. Ihm ist eindeutig meine Schwester lieber. Immer wenn sie zur Tür hereinspaziert, springt er an ihr hoch und er schläft sogar in ihrem Bett. Nunja, das ist wohl Liebeskummer. Aber ich werde schon drüber hinweg kommen; was mich nicht umbringt, macht mich nur stärker oder nicht? Leider muss uns der kleine Kerl bald wieder verlassen, denn wir passen nur auf ihn auf, während seine Besitzer nicht da sind. Ich vermisse ihn jetzt schon!

Thursday, 13 March 2014

space oddity.



Ein Bild und passend dazu ein Lied. Ein Lied und passend dazu ein Bild. Es ist eines der schönsten Lieder, die ich kenne. Genießt es.

Sunday, 2 March 2014

und die Welt dreht sich weiter


Die Welt dreht sich weiter, doch eins ändert sich nie. Die Helden sterben, obwohl sie es am wenigsten verdien'.

Saturday, 15 February 2014

Da sind keine Grenzen.



Entschuldigt bitte die lange Pause. Ich habe seit meinem letzten Post viele neue, sehr liebe Leute kennengelernt, mit denen ich viel Zeit verbracht habe. Diese Fotos sind mit ihnen entstanden und auch noch viele andere, die zum größten Teil ganz schön verrückt sind. Ihr würdet schreiend (und lachend) davon laufen, wenn ihr die abgelichteten Grimassen sehen könntet, haha. Ich freue mich schon auf die weitere Zeit mit ihnen, weil sie (und auch meine beste Freundin) das Leben ein bisschen erträglicher machen. Bis bald :)

Friday, 17 January 2014

Paris Nr 2.


Hier ist wie versprochen der zweite Teil meiner Parisreise. Das erste ist auf den Champs-Élisées, das entand in der Métro-Station "arte et métiers" und das dritte ist der Ausblick vom Eiffelturm bei Nacht. Ich hoffe meine Bilder geben euch eine kleine Motivation, auch mal nach Paris zu fahren, denn diese wundervolle Stadt muss man gesehen haben! Besonders abends ist sie atemberaubend, denn alles strahlt und leuchtet. Falls ihr Fragen habt, wie ich gereist bin, dann könnt ihr mich gerne auf ask fragen: ask!ask!ask!

Wednesday, 8 January 2014

Paris Nr 1.



Ich war in den Herbstferien in Paris, bin aber bis jetzt noch nicht dazu gekommen die Fotos zu bearbeiten. Ich hoffe sie gefallen euch :) Bald kommt auch noch der zweite Teil. Wenn ihr einen ausführlichen Reisebericht wollt, sagt bescheid. Bis dann <3

Saturday, 4 January 2014

I'm just a tourist in the country of life.

1. New years eve         2. & 3. Bücher aus der Bibliothek über das Thema "Bauhaus"


Es fühlt sich ein bisschen komisch an in den Ferien für die Schule zu arbieten. ber ich hab keine andere Wahl. In zwei Wochen muss ich einen wichtig Vortrag zum Thema "Das Bauhaus" halten. Und weil der eben ziemlich wichtig ist und ich über das Thema, glaub ich auch noch einen Aufsatz schreiben muss, starte ich jetzt schon. Ich hoffe eure Ferien sind ein bisschen entspannter. Genießt sie noch! Bald ist wieder Schule... :(