Tuesday, 6 November 2012

slaves.

Ach ja. Die Schule. wie ich sie doch liebe ... Nicht!
Schlimm genug, dass man 6:00 Uhr, oder früher, aufstehen muss. Dann schreibt man auch noch Tests und Klassenarbeiten. Und für die muss man natürlich lernen. Heißt man kommt viertel fünf zu Hause an, und fängt an zu lernen und Hausaufgaben zu machen. 
Wenn mans dann mal wirklich schafft sich gut vorzubereiten, so dass man denkt: "Hab gelernt, bin gut vorbeireitet... Kann eigentlich gar nichts mehr schief gehen."
Falsch gedacht.
Man bekommt eine Klassenarbeit vorgelegt, für die man 4 Tage lang durch gelernt hat. Und was passiert? Was MUSS natürlich passieren? Es kommt das dran was man nicht gelernt hat. Wo man sich auch nur so denkt: "Toll. Hätte ich mir alles sparen können!"
Genau das ist mir heute passiert, in Musik. 
45 Min um 1 Hörbeispiel zu analysieren und 2 weitere Videobeispiele zu vergleichen; um 1 Aufgabe zu lösen in der man Rezitativ (Das hatte ich zum Glück im Kopf) und Arie vergleichen musste, und eine weitere Aufgabe in der man seine Meinung gegenüber dem Thema "Die Oper ist eine veraltete Kunstform, und kann uns nichts mehr sagen" darlegen musste. Wenn man das zum ersten mal hört klingt das ja gar nicht soooo schlimm.
Ist es aber.
Besonders wenn vor einem dann noch eine Lehrerin sitzt die vorher gesagt hat, dass sie keine Fragen während der Klassenarbeit beantwortet (um uns nicht aus der Konzentration zu reißen) und dann die ganze SCHREIT: "Mach einfach eine Klammer drum! Die Zeit läuft dir weg!"

???What the Fuck???

Also, bei so was krieg ich echt das große Kotzen!!!

Ich hoffe euch ist es besser ergangen in den ersten Schultagen.

PS: `Tschuldigung, dass ich heute kein Foto hab.



No comments: